Start Blog

Herzlich Willkommen!

Erstes Motorboot von Carl Benz (am Steuer) im Mannheimer Hafen 1887
Die Anfänge des Motorjachtbaues lassen sich im Gegensatz zur Entwicklung des Segeljachtbaues, relativ genau bestimmen. Tiller gibt in einem Vortrag am 22.11.1934 zum Besten, dass Gottlieb Daimler im Jahr 1886 die Geburtsstunde des Motorbootes einläutete. Dieser Einschätzung schließen sich wohl die meisten an. Dass...

Reinhard Drewitz

1952 - Reinhard Drewitz 70-jährig
Reinhard Drewitz wurde am 07.12.1882 geboren. Mit sechs Jahren fing „Onkel Reinhard'" in einem Ruderkahn mit dem Segeln an, zu dem er sich das 10 m²-Segel selbst nähte. 1907 zeichnete er den ersten Eigenbau, eine 10-er Scharpiejolle, die dadurch auffiel, dass sie allen Jollen...

20 qm Jollenkreuzer – 1928 Reinhard Drewitz

1928 20 m2 Jollenkreuzer - Riss Reinhard Drewitz - Ansicht
Der nebenstehende Riss zeigt einen 20 qm-Bundes-Jollenkreuzer, bei dem ebensoviel Wert auf gute Wandereigenschaften wie auf Rennfähigkeit gelegt wurde. Das Boot, das im Jahre 1928 auf der Werft von Hufenreuter in Berlin-Köpenick erbaut wurde, ist konstruktiv eine Weiterentwicklung des 20 qm-Bundes-Jollenkreuzers „Hedwig III“ des...

Logbuch

Versionierung unserer Blogbeiträge Unsere Blogbeiträge sind keine statischen Inhalte, sondern unterliegen einer kontinuierlichen Weiterentwicklung. Neue Erkenntnisse, Informationen und Entwicklungen führen dazu, dass wir bestehende Beiträge regelmäßig aktualisieren und überarbeiten. Um diese Änderungen transparent und nachvollziehbar zu machen, führen wir eine Versionsverwaltung für unsere Beiträge. In der...

Die Äppelkähne – Eine verloren gegangene Transporttradition

gehobene Zille im Technischen Museum Berlin
Einleitung: Die verborgene Geschichte der Äppelkähne Die Geschichte der Äppelkähne ist eine faszinierende Reise in die Vergangenheit des Binnenschifffahrtstransports. Diese einfach gebauten, aber äußerst nützlichen Transportkähne spielten einst eine wichtige Rolle im Warenverkehr entlang der Flüsse, insbesondere beim Transport von Äpfeln und anderes Obst aus...

Äppelkahn

gehobene Zille im Technischen Museum Berlin
Die Äppelkähne waren eine „verloren gegangene Verpackung“, es waren billig gebaute Transportkähne, die ungefähr 200 Tonnen Ladung aufnehmen konnten. Der Ursprung ist im Kaffenkahn zu finden. Diese hölzernen, meist aus Kiefer und Fichte gebauten Wasserfahrzeuge waren in der Regel einfach gebaut, hatten keinen Steven,...

Die Geschichte von Hellmuth Fugmann – Ein Pionier des deutschen Bootsbaus

Hellmut Fugmann (mi) - rechts Herr Spieß - links Reimer Hoffmann
Einleitung: Der Aufstieg eines Bootsbau-Genies Hellmuth Fugmann wurde am 12. Juli 1901 in Plauen im Vogtland geboren, einer Stadt, die für ihre berühmten Plauener Spitzen und andere hochwertige Textilprodukte bekannt war. Sein Vater, Richard Fugmann, war selbst als Dessinateur - also Musterzeichner - im Textilgewerbe...

Ernst-Riss

Bauanleitung für Stahlkörper Zeichnung Ernst-Riss
Der "Ernst-Riss" ist ein Basisriss für verschiedene Bootstypen aus dem Konstruktionsbüro ERNST, der ein ausgewogenes technisches und ästhetisches Bild ergibt, der zur Verfügung stehende Raum wird dabei optimal genutzt - er ist unverkennbar. 1948, drei Jahre nach dem Ende des zweiten Weltkrieges beschlagnahmte man die...

Der legendäre Ernst-Riss

30 m² Jollenkreuzer Stahl - Ernst-Riss
Der legendäre Ernst-Riss: Wie ein ostdeutscher Bootskonstrukteur Bootsbaugeschichte schrieb Einleitung Der Ernst-Riss ist ein unverkennbares Konstruktionsdesign für verschiedene Bootstypen, das aus dem Konstruktionsbüro des Bootsbauers Theodor Ernst und später seines Sohns Manfred Ernst hervorging. Geprägt von einem ausgewogenen technischen und ästhetischen Ansatz, nutzt der Ernst-Riss den...

Die Geschichte des Konstrukteurs Manfred Ernst

Manfred Ernst
Ein Leben für den Bootsbau: Die Geschichte des Konstrukteurs Manfred Ernst Einleitung Manfred Ernst, ein Pionier des Bootsbau in der DDR, prägte über Jahrzehnte hinweg die ostdeutsche Bootsbauindustrie mit zahlreichen innovativen Bootstypen. Sein technisches Geschick, sein Sinn für Design und seine Leidenschaft für das Segeln machten...

Chronik der Yacht- und Bootswerft Hellwig am Krüpelsee

Fritz I. Hellwig
  Die Geschichte der Yacht- und Bootswerft Hellwig am Krüpelsee Die Anfänge des Familienbetriebs Fritz I. Hellwig, der erste Sohn von Ferdinand Hellwig, wurde am 15.04.1904 geboren. Fritz I. erlernte das Bootsbauhandwerk und baute zunächst in einem Schuppen geklinkerte Paddelboote. Da das Geschäft sehr gut anlief, kaufte...