Glossar

gehobene Zille im Technischen Museum Berlin Die Äppelkähne waren eine „verloren gegangene Verpackung“, es waren billig gebaute Transportkähne, die ungefähr 200 Tonnen Ladung aufnehmen konnten. Der Ursprung ist im Kaffenkahn zu finden. Diese hölzernen, meist aus Kiefer und Fichte gebauten Wasserfahrzeuge waren in der Regel einfach gebaut, hatten keinen Steven, sondern Read More
Baltic - Riss: M. Ernst Die Baltic ist ein Ernst Riss. Manfred Ernst konstruierte dieses geplankte Knickspant-Vorderkajütboot im Jahre 1965. Das Boot war für den Export bestimmt. Die Baltic wurde in der Yachtwerft Berlin gebaut. Viele Materialien mußten im "Westen" eingekauft werden, damit das Boot im Export Abnehmer findet. …mehr…
Nicht viele Marinearchitekten wurden anhand ihres Namens synonymisch mit einem besonderen Typ eines Bootes in Verbindung gebracht. Carl Gustaf Pettersson war einer von ihnen. Der Begriff "Boot von Pettersson" wird immer in Einklang eines lackierten Mahagoni-Motorbootes mit hochgezogenen Vordeck in Verbindung gebracht. Im Laufe einer langen Karriere entwarf CGP eine Vielzahl von Booten, die in Read More
Erstes Motorboot von Carl Benz (am Steuer) im Mannheimer Hafen 1887
Bootswerft Carl Grund - Anzeige1922 Segelsport Leider konnten wir bei den Nachfahren der Familie Grund bisher keine Informationen einsammeln. Bis auf die kurzen Geschichten von Manfred Ernst und Rudolf König fehlen uns gesicherte Erkenntnisse. Wir bleiben dran.
Nicht viele Marinearchitekten wurden anhand ihres Namens synonymisch mit einem besonderen Typ eines Bootes in Verbindung gebracht. Carl Gustaf Pettersson war einer von ihnen. Der Begriff "Boot von Pettersson" wird immer in Einklang eines lackierten Mahagoni-Motorbootes mit hochgezogenen Vordeck in Verbindung gebracht. Im Laufe einer langen Karriere entwarf CGP eine Vielzahl von Booten, die in Read More
Einer der charismatischsten Personen im Motorbootrennsport ist wohl Dieter König.
1952 - Reinhard Drewitz 70-jährig Reinhard Drewitz hat maßgeblich die Entwicklung des Jollenbaus in den Jahren 1907 bis 1955 bestimmt und hat selbst als Regattasegler in verschiedenen Booten eine endlose Reihe von Erfolgend erringen können. Selbst mit 72 Jahren segelte er noch erfolgreich in der H-Jollen-Klasse mit. Schon mit sieben Jahren Read More
Einar Runius - Bootskonstrukteur und Ing. - (* 05.12.1897 - † 10.08.1968) Als Einar Runius am 5. Dezember 1897 in Schweden geboren wurde, war sein Vater Johan August Eriksson Runius 52 Jahre alt und seine Mutter, Sigrid Vilhelmina Rundström, 34 Jahre alt. Er lebte etwa 11 Jahre in Norrköpings Sankt Olai, Read More
Erik-Salander-Foto-von-segelreporter.com Erik Salander (1883-1957) war einer der bekanntesten Bootskonstrukteure Schwedens und wurde der "Linienmeister" genannt, weil seine Risse nach allgemeiner Meinung sehr sorgfältig ausgeführt waren. Seine Boote hatten den Ruf sowohl schön als auch schnell zu sein. Kenntnisse in der Bootskonstruktion erwarb er u.a. durch Studien in Göteborg, Dresden und Stockholm,welche Read More
Der Ernst-Riss war in der damaligen DDR zu einem Markenzeichen geworden. Mit den Booten T4, Baltic, Seestern, Ostsee und Kombiboot Rügen wurde er auf der ganzen Welt bekannt. Das Kombiboot Rügen wird noch heute nach seinem Riss gefertigt. Durch seine Entwicklungen bekam der Staat viele Devisen und einige Werften waren gut ausgelastet. Lesen Sie hierzu Read More
Ferdinand Hellwig war Schiffer mit Wohnsitz in Senzig bei Königs Wusterhausen. Er hatte zwei Söhne, Fritz (I.) der 1904 geboren wurde und Fritz (Funker), der zweite Sohn, der 1909 geboren wurde. Beide Söhne erlernten den Beruf des Bootsbauers und machten sich jeweils mit einer eigenen Werft selbständig. Günther Hellwig, der Sohn von Fritz I. ("I" Read More
Ferdinand Hellwig war Schiffer und hatte zwei Söhne, Fritz I. Hellwig das „I.“ steht für „der Erstgeborene“, der zweite Sohn hieß ebenfalls Fritz. Fritz I. ist am 15.04.1904 geboren und 1971 verstorben. Fritz, sein Bruder ist im Jahre 1909 geboren und 1997 verstorben. Fritz Hellwig hatte den Spitznamen „Funker“, weil er sich gerne während der Read More
Franz Pfennig - 1951 Franz Pfennig erlernte das Bootsbauhandwerk bei seinem Vater in Fangschleuse und sie bauten in den 20-zigern die erfolgreich startenden Nationalen Jollen. Mit einem der Boote "Oberon" siegte er 1929 in der Berliner Herbstwoche. Sein Herz hing später überwiegend am Motorbootrennen. Er baute nicht nur erfolgreiche Boote, sondern Read More
Fritz (Funker) Hellwig mit seinem Opel - Datum unbekannt Fritz (Funker) Hellwig war der Zweitgeborene von Ferdinand Hellwig und erlernte das Bootsbauhandwerk. Fritz hat sich in seiner Jugend sehr häufig auf dem Funkerberg in Königs Wusterhausen herumgetrieben und den Bau der Antennenanlagen zugeschaut. Ihn faszinierte die Entstehung der Anlage und so Read More
Fritz I. Hellwig Fritz I. Hellwig war der erstgeborene Sohn des Schiffers Ferdinand Hellwig. Fritz I. baute seit 1928 geklinkerte Ruderboote und nach dem Kauf eines Grundstücks neben seinem Vater am Krüpelsee in Senzig. Ab 1960 bestand die überwiegende Arbeit von Fritz I. und seinem Sohn Günter Hellwig in dem Ausbau Read More
Wie es begann – der Funkerberg bis 1918 klicken Sie hier, dann gelangen Sie zur Geschichte zur Entstehung der Funkanlage
Günter Hellwig Günter Hellwig ist am 08.11.1938 geboren, der Sohn von Fritz I. Hellwig. Günter bestand seine Meisterprüfung als Bootsbauer am 17.12.1960. Er baute anfänglich zusammen mit seinem Vater überwiegend hochwertige Holzboote, kein Sperrholz, nach Rissen von Theodor Ernst und Manfred Ernst. Es wurden auch Yachten ausgebaut. Ab 1972 wurden überwiegend Read More
Günter Maier in jungen Jahren Günter Maier ist ein gelernter Bootsbauer. Seine Lehre hat er bei Fritz (Funker) Hellwig absolviert. Günter Maier ist der Erfinder des in Serie gebauten Sportboot-Panther, welches ursprünglich als Schleppboot für den Wasserski-Sport gedacht war. Günter Maier, der mit dem Sohn von Fritz Hellwig, Ralf Hellwig, den Read More
Hans Pfennig Hans Pfennig gründete seinen Bootsbautrieb im Jahre 1957 auf dem Gründstück seines Vaters, mit dem er die Werkstatt teilte. In dieser Zeit entstand neben der Herstellung von Ruder- und Paddelbooten das Kajütboot Biene, welches in einer Kleinserie gebaut wurde. Es folgten eine Reihe von Einzelanfertigungen. Dies waren Überwiegend Sportboote Read More
Robert-Havemann-Klubhaus Das heutige Robert-Havemann-Klubhaus war der ehemalige Standort der "Alten Schule" von Grünheide. Benannt wurde das Gebäude nach Robert Havemann (1910-1982), der ein bekannter Wissenschaftler, Widerstandkämpfer und Regimekritker in der DDR war und bis zu seinem Tod in Grünheide lebte. Im Robert-Havemann-Klubhaus befinden sich die Heimatstube des Heimatvereins (1. OG), die Read More
Mit Bleistift, Kurvenlineal (Großer Hamburger Satz) und Straklatte mit Strakgewichten Hellmuth Fugmann erlernte das Bootsbauhandwerk bei Karnatz & Lehmann. Seine zeichnerischen Fähigkeiten konnte er einige Jahre bei Fritz Naglo einbringen und festigen. In seiner Selbstständigkeit ab 1920 entwarf er für nahmhafte Werften unzählige Yachten, Jollen, Motorboote, Motorkreuzer und Rennboote. Seine erfolgreichen Read More
Panther mit zwei Motoren - Originalfoto von holzbootrestauration.blogspot.com In diesem Blog wird die Restauration eines großen Panther mit zwei Wartburg-Motoren festgehalten. Sehr empfehlenswerte Seite - schauen sie selbst - weiter
Karl Marconi in jungen Jahren Konstrukteur. Die nach Rissen von Karl (Carlo) Marconi entwickelten Wasserfahrzeuge fallen durch Schönheit und gleichzeitiger Zweckmäßigkeit sofort ins Auge. Er verhalf durch seine innovativen Ideen dem Rennbootsport zu großen Erfolgen
Yachtwerft Karl Mathan Die Yachtwerft Karl Mathan war ein solides Unternehmen auf eigenen 6.000 qm großem Gelände mit massiven Werkschuppen, Slip- und Steganlagen, sowie Winterlager. Die sehr guten Fachkenntnisse, die Karl Mathan vor seiner Selbständigkeit bei den Engelbrechts unter Beweis stellte, brachte er stets in seinem eigenen Betrieb mit ein und Read More
König 3-Zyl. Sternmotor Der König 3-Zylinder Sternmotor besitzt drei im Zweitakt arbeitende Zylinder, die sternförmig angeordnet sind und nacheinander zünden. Hierdurch sowie durch den vorzüglichen Massenausgleich ergibt sich eine ganz besonders hohe Laufruhe, die der eines 6-Zylinder-Wagenmotors entspricht. Die Motoren wurden in der Anfangsphase überwiegend im Motorboot-Rennsport eingesetzt und erzielten eine Read More
König-Motorenbau wurde von Rudolf König im Jahre 1926 auf dem Dachboden in der Fontaneprommenade in Berlin gegründet. Der maßgebliche Erfolg war die Erfindung des ersten in Serie gebauten Seitenbordmotor. Danach folgten größere Außenbordmotoren, die zum Weltruhm im Motorboot-Rennsport führten. Mit dem Einstieg seines Sohnes Dieter König wurde das Portfolio um immer größere Motoren erweitert. Es Read More
Kirche Lichtenow Die Kirche wurde 1499 als spätgotischer, rechteckiger Feldsteinbau errichtet. Über dem Westgiebel befindet sich ein Turmaufsatz, in dem sich drei Glocken befinden. Das Taufbecken stammt aus dem 18. Jahrhundert. weiterlesen...
1954 - Lutz Hellwig - Panther - Dreipunktboot konstruiert von Hellmuth Fugmann Lutz Hellwig, der ältere Bruder von Ralf Hellwig und Sohn von Fritz Hellwig (der Funker), lernte zusammen mit Günter Maier bei Fritz Hellwig das Bootsbauhandwerk. Lutz war vom Rennsport infiziert und baute sich mit Franz Szott, der im Rennbootkollektiv Read More
Wissenswertes über Manfred Ernst